Sangria

In Spanien gibt es im Sommer neben dem Tinto de Verano kein besseres (alkoholisches) Kaltgetränk als einen fruchtig-eisgekühlten Sangria. Diesen gibt es hier quasi günstig an jeder Ecke aus dem Tetrapack oder mit Früchten frisch zubereitet im Restaurant oder der Bar.

Wo genau liegt eigentlich der Unterschied zum Tinto de Verano?

Die beiden Kaltgetränke sind beide auf Basis von Vino Tinto (Rotwein). Während dem Tinto de Verano einfach nur Gaseosa (Limonade) zugefügt wird, werden dem Sangria noch frisches Obst, Gaseosa (eine Art Zitronenlimonade), ein Schuss Brandy oder Likör, eine Prise Zimt und etwas Sprudelwasser hinzugegeben. Beide Getränke werden abschließend auf Eis serviert.

Damit der Sangria richtig schön fruchtig wird, lässt man ihn über mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen. Wichtig ist, dass ihr die Zitronenlimo und das Sprudelwasser erst nach dem Kühlen hinzufügt, damit die Kohlensäure nicht verloren geht.

Zutaten

  • 1 l Rotwein
  • 2 cl Cointreau (Brandy, Likör oder Zeug, das knallt)
  • 330 ml Gaseosa (Zitronenlimo)
  • 100 ml Sprudelwasser
  • 1 Zitrone
  • 1 Apfel
  • 2 Orangen
  • 2 Pfirsiche
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • Eiswürfel (nach belieben)

Zubereitung

Schritt 1: Als erstes wird das Obst in mundgerechte Stücke geschnitten und in eine Schale gegeben. Anschließend wird die Zitrone halbiert. Eine Hälfte wird gepresst, der daraus resultierende Zitronensaft wird über den Obstsalat gegeben. Die andere Hälfte wird in Scheiben geschnitten und dem Obstsalat untergemengt.

Schritt 2: Als Nächstes gebt ihr die alkoholischen Zutaten hinzu. Bei dem Rotwein müsst ihr nicht weiter beachten. Es eignet sich letztlich jeder Fusel für Sangria. Wer es gern noch fruchtiger mag, kann ein Glas Orangensaft unterrühren. Anschließend rührt ihr den Zucker unter, damit das Ganze auch schön süß wird und ordentlich in den Kopf steigt.

Schritt 3: Jetzt heißt es warten. Die Rotwein-Obstsalat-Mischung muss jetzt für einige Stunden in den Kühlschrank.

Schritt 4: Kurz vor dem Verzehr holt ihr den fast fertigen Sangria aus dem Kühlschrank und gebt noch Eiswürfel, Limonade und Sprudelwasser hinzu. Jetzt noch einmal gut umrühren und auf Gläser verteilen.

¡Arriba, abajo, al centro, adentro!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.